SEO: Linkjuice in der Suchmaschinenoptimierung

01 Nov, 2019
SEO: Linkjuice in der Suchmaschinenoptimierung SEO: Linkjuice in der Suchmaschinenoptimierung

Was ist Linkjuice und welche Rolle spielt der Begriff in der SEO? Wir klären in unserem Beitrag zum Thema alle wichtigen Fragen zum Linkjuice und geben wertvolle Hilfestellungen mit auf den Weg.

Linkjuice ist ein eigenständiger SEO-Fachbegriff und kann darüber hinaus als metaphorische Veranschaulichung des Prinzips hinter dem Linkjuice interpretiert werden – so kann der Linkjuice einer Homepage metaphorisch in verschiedene Gefäße gefüllt werden, indem auf andere Webseiten verlinkt wird. Dabei kommen die beiden Attribute „follow“ und „nofollow“ zum Einsatz – das „follow“-Attribut erlaubt es dem Google-Crawler, Linkjuice an die verlinkte Seite weiterzugeben, „nofollow“-Attribute wiederrum verbietet das. Ein Beispiel: Wenn eine Webseite zehn ausgehende Links hat, davon aber nur zwei mit dem „follow“-Attribut versehen sind, wird der Linkjuice der verlinkenden Webseite gleichmäßig auf diese beiden Websites verteilt. Die Folge dessen: Beide Webseiten werden besser von Google bewertet und weiter oben in den Suchergebnissen ausgespielt, wenn eine thematische Relevanz zwischen der verlinkenden und der verlinkten Seite vorhanden ist. Man spricht auch von Backlinks, die sowohl mit dem „nofollow“-, als auch mit dem „follow“-Attribut einen Effekt haben.

Linkjuice bei internen und externen Verlinkungen bzw. durch Backlinkkauf

Linkjuice kann nicht nur in Form von externen Backlinks auf andere Seiten weitergegeben werden, sondern auch durch interne Verlinkungen auf der eigenen Seite Auswirkungen haben. Ein Beispiel: Eine Unternehmenswebseite verlinkt auf der Startseite auf fünf Unterseiten, auf denen jeweils eine Leistung des Unternehmens genauer beleuchtet wird. Natürlich entscheidet sich das Unternehmen dafür, alle internen Links auf diese fünf Unterseiten mit dem „follow“-Attribut zu versehen, damit Google sofort merkt, dass alle Unterseiten von gleichhoher Relevanz sind. Auf diesen Unterseiten kann nach Bedarf weiter zwischen den fünf Unterseiten verlinkt werden: So kann das Unternehmen signalisieren, dass eine der angebotenen Leistungen vielleicht doch etwas relevanter sein könnte. Zugrunde liegt dennoch die gleichmäßige Silostruktur der Homepage: Denn nur so kann Google die Gleichwertigkeit der Unterseiten erkennen. Häufig kann man bei entsprechender Themenrelevanz auch Linkjuice von anderen Webseiten buchen, sodass bestimmte Unternehmensunterseiten noch besser bei Google platziert werden. Der Preis für die Buchung ist stark von den Metriken der verlinkenden Webseite abhängig – und natürlich davon, wie viel Linkjuice die Seite noch abzugeben hat. Wenn eine Homepage viele ausgehende Links hat, ist der Linkjuice entsprechend geringer.